Willkommen!

img_header

Herzlich willkommen auf der Homepage der Schützenbruderschaft Lamberti-Hansa.

Hier möchten wir euch über uns, unsere Geschichte und Feierlichkeiten informieren.

Gemeinsam gegen CORONA

Liebe Vereinsmitglieder,

die Zahl der Menschen in Deutschland,die sich mit dem Corona Virus infiziert sind, steigt von Tag zu Tag exponentiell. Auch wir Schützen sind davon betroffen, wegen der bestehenden Auflagen der Landesregierung und weil wir Schützen auch nicht gegen den Covid-19 Virus gefeilt sind, fallen bis zum 30.04.2020 alle Aktivitäten der Bruderschaft aus.

Ob es darüber hinaus zu einer Verlängerung dieser notwendigen Zwangspause kommt, bleibt abzuwarten. Gleichzeitig können wir euch aber versprechen, dass es nach Aufhebung dieser schmerzlichen Maßnahme in unserer Bruderschaft wieder mit frischem Schwung und höchster Motivation ganz schnell zurück zu unseren gewohnten Aktivitäten geht.

Zum Schutz deiner Angehörigen und zum Schutz Anderer, und auch zu deinem Schutz, ist die Entscheidung für diese Maßnahme notwendig und richtig.Wir hoffen auf euer Verständnis, bleibt weiterhin Gesund.

Mit freundlichen Schützengrüßen

Dominik Timmermann    Reinhard Markmann    Peter Tumbrink

1.Vorsitzender                    2. Vorsitzender           1. Schriftführer

Hollepokal 2020

Sieg im Einzel- und Mannschaftswettkampf

Am Sonntag haben einige unserer Schützen erfolgreich beim Hollepokalschießen teilgenommen. Der 1. Mannschaft mit Dominik Timmermann, Carsten Wulfert und Anika Wilmsen gelang es mit 805 Ringen den ersten Platz in der Schützenklasse A zu erringen. Dominik Timmermann erkämpfte sich den 1. Platz in der Einzelwertung mit sagenhaften 289 Ringen. Petra Markmann belegte Platz 9 in der Altersklasse mit 282 Ringen. Herzlichen Glückwunsch!

Lamberti-Hansa on Tour

Zu Besuch bei Freunden – Königsball in Boppard

Am Wochenende begleiteten einige Schützenschwestern und Schützenbrüder das Königspaar Anika & Dominik nach Boppard. Am Freitagmittag ging es mit Wohnmobil und Auto auf die Bahn und am späten Nachmittag erreichten wir unser Ziel. Am Samstagabend waren wir zu Gast beim Königspaar Björn und Franzi und feierten mit ihnen ihren Königsball im schönen Hotel Bellevue.

Am Sonntag ging es dann nach dem Frühstück wieder Richtung Heimat – Tschüss Boppard, aber wir sehen uns bestimmt bald wieder.

Lamberti-Hansa on Tour – Weihnachtstreffen

Herzhafte Speisen statt Kaffee und Kuchen

Neben dem traditionellen Gang über den Weihnachtsmarkt fand im Dezember das jährliche Weihnachtskaffee-Treffen zum ersten Mal in anderer Form statt. Anstelle von Kaffee und selbstgemachten Plätzchen und Kuchen im Pfarrer-Eltrop-Heim haben wir uns im Mauritius getroffen. Hier trafen sich Schützen und Jungschützen und es gab leckere, herzhafte Speisen à la carte und eine kleine Überraschung von der Königin.

Lamberti-Hansa on Tour – Gang über den Weihnachtsmarkt

Mit Mütze, Charme und Blinke-Pulli

Das Jahr neigt sich zum Ende und der Vorstand lud wieder zum alljährlichen Gang über Münsters-Weihnachtsmarkt ein. Eingepackt in dicker Jacke, Schal und Mütze oder auch im gelben Blinke-Weihnachtspullover mit Nikolausmütze trafen sich einige Mitglieder der Schützenbruderschaft am Mittwochabend auf dem Weihnachtsmarkt.

Mit guter Laune ging es dann vom Prinzipalmarkt bis zum Aegidiimarkt, vorbei an den vielen bunten Hütten und dem Duft von Glühwein, Lebkuchen und gebrannten Mandeln. Natürlich haben wir auch einige der Köstlichkeiten probiert und den Abend bei netten Gesprächen – auch mit anderen bekannten Gesichtern – ausklingen lassen.

Herbstgeneralversammlung – Veränderungen im Vorstand

Grünkohlessen und neuer Vorsitzender gewählt

Vor dem offiziellen Beginn der Herbstgeneralversammlung trafen sich die Mitglieder der Schützenbruderschaft Lamberti-Hansa im Pfarrer-Eltrop-Heim zum gemeinsamen Grünkohlessen. An dieser Stelle noch einmal einen herzlichen Dank an unseren lieben Reinhard, der sich in diesem Jahr dazu bereiterklärte das leckere Essen zuzubereiten!

Nachdem leckeren Gaumenschmaus eröffnete der noch 1. Vorsitzende Peter Georg Gierse um 20:00 Uhr die Versammlung und begrüßte alle Anwesenden. Nach der Verlesung und Genehmigung des Protokolls der Frühjahrsgeneralversammlung folgte das geistliche Wort unseres Präses Robert Mensinck. Im Anschluss folgten die Verlesungen der Berichte der einzelnen Abteilungen bevor es nach einer kurzen Pause dann zu dem Punkt „Wahlen“ überging.

Ganz oben auf der Liste stand hier die Neuwahl des 1. Vorsitzenden. Nach langjähriger Amtszeit stellte sich zum Bedauern der Versammlung unser Peter Georg Gierse nicht zur Wiederwahl auf. In Kürze tritt er ein anderes Amt an und wird vom „Opi“ unserer Bruderschaft zum „Opa“ übergehen, welches neue Aufgaben und Herausforderungen erfordert und wir ihm natürlich alles Liebe und Gute wünschen. Dominik Timmermann richtete ein paar dankende Worte an ihn für die langjährige Zeit, Kraft und Energie, mit welcher er das Amt des 1. Vorsitzenden bekleidete.  Natürlich bleibt er unserer Schützenbruderschaft auch weiterhin treu und steht ihr bei Rat und Tat auch künftig noch zur Seite.

Zum neuen 1. Vorsitzenden wurde Dominik Timmermann gewählt. Die Versammlung wurde in Absprache aber noch von Peter Georg Gierse weitergeführt. Die weiteren Wahlen kamen zu folgenden Ergebnissen:
Oberstadjutant wurde Christoph Lietz, 2. Schriftführer Petra Markmann, Pressewart Anika Wilmsen und Britta Wulfert sowie Kassenprüfer Nina Markmann.

Durch die Neuwahl des 1. Vorsitzenden trat Anika Wilmsen vom Amt des 2. Vorsitzenden mit sofortiger Wirkung zurück und als Nachfolger wurde Reinhard Markmann gewählt.
Abschließend folgten noch ein paar weitere Punkte unter Verschiedenes und um 21:40 Uhr schloss Peter Georg Gierse zum letzten Mal die Versammlung mit einem dreifachen Horrido auf die Bruderschaft.

Lamberti-Hansa feiert Königsball

Getanzt bis in den frühen Morgen

Die Schützenbruderschaft Lamberti-Hansa fierte am Wochenende (Samstag, 19.10.2019) ihren Königsball. Im Pfarrer-Eltrop-Heim war kein Platz mehr frei, als die Majestäten einmarschierten.

Nicht nur Delegationen befreundeter Vereine waren unter den 130 Gästen, sondern auch Freunde der Schützen.

Angeführt wurden die Regenten von der neuen Königin Anika Wilmsen, die bereits im Juni ihr Können beim Scheibenschießen unter Beweis gestellt hatte. Doch dieser Triumph reichte ihr nicht – und so wurde sie auch noch Bezirkskönigin. Begleitet wurde Wilmsen von Prinzgemahl Dominik Timmermann.  Auch der Prinz der Jungschützen, Jannik Wolf, marschierte ein – zusammen mit den Ehrenpaaren Andrea Timmermann und Uwe Bunz, Carsten und Britta Wulfert, Henning und Carina Bieschke sowie Sabrina Lorkowski mit Alexander Trütken.

Jannik Matschke erhielt den Jugendverdienstorden in Bronze der Sankt-Sebastianus-Schützenjugend. Das Ehrenkreuz in Bronze ging an Carsten Wulfert. Nach dem offiziellen Teil sorgte DJ Torsten Matschke für eine bis in die frühen Morgenstunden gut gefüllte Tanzfläche.

Lamberti-Hansa in Aktion / Herbstfamilienfest

Prinzgemahl wird Vogelkönig

Wieder einmal war der Wettergott uns gnädig als unsere zweite Vorsitzende und Königin die Mitglieder am Herbstfamilienfest begrüßte. Es ging dann auch direkt los mit dem Vogelschießen. Die Insignien fielen wie gewohnt relativ schnell, doch der Vogel an sich war sehr zäh und es dauerte 326 Schuss bis das letzte Stück von der Stange geschossen wurde.

Dominik Timmermann, seines Zeichens amtierender Prinzgemahl, sicherte sich die Vogelkönigswürde der Schützenbruderschaft Lamberti-Hansa. Zuvor hatte er schon mit dem 24 Schuss den Apfel abgeschossen. Christoph Lietz schoss 3 Schuss später die Krone und Reinhard Markmann mit dem 84 Schuss das Zepter.

Parallel fand das Schießen um den Vereinspokal statt. Immer zwei Schützen treten mit einem Laser Biathlongewehr im KO System gegeneinander an. Am Ende blieben die beiden Brüder Dominik und Patrick Timmermann übrig. Das Bruderduell konnte Patrick Timmermann für sich entscheiden und den Pokal in Empfang nehmen.

Peter Georg Gierse
1. Vorsitzender

Einladung Königsball 2019

Lamberti-Hansa in Aktion / 40 Jahre Markt der Möglichkeiten

Sommerlager und Kistenstapelanlage

Strahlender Sonnenschein erwartete die Teilnehmer am Markt der Möglichkeiten an der Herz-Jesu Kirche in Münster. Dieser Markt dient allen Vereinen dazu sich darzustellen und zu repräsentieren. Um nicht nur Info-Stände zu haben, sondern auch den Gästen – insbesondere den Kindern – etwas zu bieten, wird im Vorfeld immer geschaut, was für Attraktionen organisiert werden können. Hierzu werden die Vereine mit ins Boot geholt um entweder Aktionen zu betreuen, oder aber selbstständig zu organisieren.

 

Der Erlös wird in diesem Jahr wieder gespendet. Ein Drittel erhält ein Projekt in Äthiopien, eines das Palliativnetz in Münster und das letzte bleibt in der Gemeinde und wird den Ferienlagern der Pfadfinder und unserer Schützenbruderschaft zur Verfügung gestellt. Unser Sommerlager möchte das Geld in die Anschaffung von notwendigen Küchenutensilien stecken. In diesem Jahr (endlich mal fast ohne Terminkollision für unsere Bruderschaft) hatten wir uns etwas Besonderes ausgedacht und angeboten. Zusätzlich zu dem Infostand des Sommerlagers hatten wir in den vergangenen Jahren schon Armbrustschießen oder auch einen Biathlonwettbewerb mit den Biathlonlaser Anlagen und Lichtpunktschießen angeboten. In diesem Jahr hatten Reinhard Markmann und ich als ausgebildete Trainer für die Kistenstapelanlage Zeit und auch die Kistenstapelanlage war verfügbar, so dass wir die Chance direkt genutzt haben.

Morgens haben wir die Anlage aufgebaut, kontrolliert und gesichert. Als erster wurde ich als 1. Vorsitzender zum Test die Kisten hochgeschickt. Nach der Messe ging es dann los. Um den Kindern die Angst zu nehmen ließ es sich meine Frau nicht nehmen die Anlage auszuprobieren (siehe Fotos).  Der Andrang der Kinder war so enorm, dass wir und auch unsere angelernten Helfer Petra, Carsten, Christoph und Max den ganzen Nachmittag keine Verschnaufpause hatten. Irgendwann mussten wir dann leider einen Cut machen und sagen: Bis hierhin und nicht weiter! Viele kamen noch und fanden es Schade. Deshalb haben wir uns direkt montags mit dem BDKJ in Verbindung gesetzt und können schon heute zusagen, dass wir am 12.09.2020 wieder mit der Anlage auf dem Markt der Möglichkeiten an der Herz Jesu Kirche stehen.

 

Im Namen unseres Vorstandes und des Sommerlagers, möchte ich an dieser Stelle ausdrücklich all denen Danken, die am Erfolg dieses Tages mitgewirkt haben.

Peter Georg Gierse
1. Vorsitzender