Gekämpft und gewonnen

Carsten Wulfert ist neuer König der Schützenbruderschaft Lamberti Hansa von 1863 e.V./ Präses erhält Präsesorden der Bruderschaft

wp-1464457190734.jpg

Das Regentenjahr des Bundeskönigs Dominik Timmermann als König der Bruderschaft Lamberti Hansa hat an diesem Wochenende geendet.

Nun war es wieder an der Zeit neue Majestäten auszuschiessen.

Diese werden aufgrund einer nicht vorhandenen Vogelstange auf Schiessscheiben ausgeschossen. Demnach ist hier zur Erlangung der Königs– Prinzen- und Schülerprinzenwürde Ruhe und Schiessfertigkeit gefragt.

Mehrere Anwärter stellten sich dieser Herausforderung.

Während die Kinder auf der eigens für das Schützenfest aufgestellten Hüpfburg spielten und sich die Gäste an der Cafeteria den einen oder anderen Kuchen gönnten, schossen die Schützen um den Sieg.

Nach endlosen Durchgängen mit enstprechenden Stechen war es dann soweit: Der 1. Vorsitzende der Bruderschaft, Peter Georg Gierse, bzw. Schriftführer Peter Tumbrink verkündeten die Ergebnisse:

Der Pokal der ehemaligen Könige ging mit 36 von 36 Ringen an Peter Georg Gierse.

Neuer Schülerprinz mit 28 von 30 Ringen wurde Rasmus Klaus, der damit seine Schülerprinzenwürde verteidigen konnte.

Nina Markmann wurde nach einmaligem Stechen mit 29 und 27 Ringen neue Prinzessin und nahm Alexander Möller zu ihrem Prinzen.

Das Königsschiessen erwies sich als dramatischer, denn ganze drei Stechen mussten ausgeschossen werden, um einen Sieger zu ermitteln.

Neuer Schützenkönig für ein Jahr mit einer Ringzahl von 36 Ringen wurde Carsten Wulfert, der seine Frau Britta zur Königin erwählte.

Ihnen zu Ehren wurde auf dem Vorplatz des Pfarrheims ein traditioneller Fahnenschlag “Münsterländer Art” aufgeführt.

Hierzu ließ es sich der Bundeskönig Dominik Timmermann nicht nehmen, seine Jacke auszuziehen, um als Fahnenschläger für seinen neuen König mitzuschlagen.

Es wurde noch bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Am nächsten Morgen traf sich die Bruderschaft erst zum gemeinsamen Frühstück, bevor man dann die heilige Messe in der Herz Jesu Kirche besuchte, wo der Schützenkönig Cartsen Wulfert seine Königskette feierlich vom 1. Vorsitzenden Peter Georg Gierse überreicht bekam.

Aber nicht nur der König bekam etwas überreicht, nein, auch Pfarrer Robert Mensinck. Er bekam als Präses der Bruderschaft, für seinen Einsatz, den “Präsesorden” überreicht.

Nach dem Gottesdienst folgte noch der Umzug des neuen Königspaares mit Gefolge, Pferd und Kutsche durch die Gemeinde.

Begleitet wurden sie hierbei vom Spielmannzug Heilig Geist.

Im Anschluss feierten die Schützen noch mit zahlreichen Gästen am Pfarrer-Eltrop-Heim an der Wolbecker Strasse bis in die Abendstunden hinein.