Fleiß wird belohnt

LBZ 2014-2

Schützenbruderschaft Lamberti-Hansa gewinnt mehrere Titel am Tag des Landesbezirksschützenfestes

Harsewinkel. Am letzten Sonntag versammelten sich die Bruderschaften aus dem Landesbezirk Münster ( beinhaltet Münster, Warendorf, Coesfeld, Steinfurt und Borken), um ihr Geschick im Fahnenschlag “Münsterländer Art” unter Beweis zu stellen und um die Würden des Landesbezirkskönigs, -prinzen und -schülerprinzen zu schiessen.

Des Weiteren wurde auch der Brudermeisterpokal ausgeschossen.

Vorab wurden jedoch die aus dem Landesbezirksvorstand scheidenden Mitglieder Jenny Koban und Carsten Wulfert für Ihre Verdienste um den Landesbezirk geehrt.

Im weiteren Verlauf begannen die Fahnenschläger der Schützenbruderschaft Lamberti Hansa den Wettkampf mit Ihrem Fahnenschlag “Münsterländer Art”.

Mit einer hervorragenden Mannschaftsleistung sicherten sie sich den 1. Platz.

Im Kampf um den Brudermeisterpokal zeigte der 1. Vorsitzende Peter Georg Gierse sein Können und sicherte sich den 1. Platz mit 29 von 30 Ringen.

Zum Wettkampfschiessen begaben sich der amtierende König Robert Finke mit Prinzessin Nina Markmann und der stellvertretenden Schülerprinzessin Lea Jusczus an den Start.

Diese haben sich vor Beginn des Turniers im wöchentlichen Schiesstraining darauf vorbereitet.

Und dafür erhielten sie Ihre Lorbeeren: Lea Jusczus wurde mit 20 Ringen 2. im Kampf um die Schülerprinzessinenwürde und Nina Markmann wurde mit 19 Ringen Bezirksprinzessin.

Robert Finke setzte noch einen drauf und wurde mit einer Ringzahl von 28 Ringen Bezirkskönig und letztendlich nach Vergleich der Ringzahlen aller vorliegenden Bezirkskönige sogar Landesbezirkskönig.

Ein gelungenes Geschenk von Robert Finke an seine Frau Tanja, mit der er an diesem Tag seinen 13. Hochzeitstag feierte.