Frischer Wind im Vorstand

Anika Wilmsen übernimmt das  Amt des 2. Vorsitzenden auf der Frühjahrsgeneralversammlung

v.links: Peter Georg Gierse (1. Vorsitzender), Anika Wilmsen (2. Vorsitzende), Peter Tumbrink (Schriftführer)

Am 17.03. fand die Frühjahrsgeneralversammlung der Schützenbruderschaft Lamberti-Hansa im Pfarrer-Eltrop-Heim an der Wolbecker Strasse statt.
Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Peter Georg Gierse stand die Verlesung des Protokolls der Herbstgeneralversammlung aus dem Jahr 2016 auf dem Programm, welches von den teilnehmenden Migliedern einstimmig genehmigt wurde.
Eines der Hauptaugenmerke galt jedoch der Neuwahl des 2. Vorsitzenden, da der bisherige Amtsinhaber seinen Posten aus gesundheitlichen Gründen zur Verfügung gestellt hatte.
Nach einer Stichwahl zwischen Dieter Liesker und Anika Wilmsen wurde letztere zur 2. Vorsitzenden gewählt. Sie freut sich darauf und hofft neue Akzente setzen zu können.
Ein weiterer wichtiger Punkt des Abends war das neue Beitragsmodell. Nicht eine Erhöhung, sondern eine Beitragssenkung auf 24 Euro pro Jahr (für Schüler bis 15 Jahre 12 Euro) wurde verabschiedet.

Vielen Dank für Speis´ und Trank

Carsten Wulfert erhält beim Brunch seine Königsscheibe

v.links: Robert Finke (2. Vorstitzender), Peter Georg Gierse (1. Vorsitzender), Königspaar Britta und Carsten Wulfert, Peter Tumbrink (Schriftführer)

Kurz vor Ende eines jeden Königsjahres, der sog. Regentschaft, findet die „Scheibenübergabe“ statt.
Hierbei wird dem jeweiligen Regenten, in unserem Fall Carsten Wulfert, die Schiessscheibe feierlich überreicht.
Austragungsort war dieses Jahr das „Roadstop“ am Schifffahrter Damm, wo Carsten Wulfert mit Ehefrau Britta den Vorstand, sowie den Rest des Throns zu einem Brunch einlud.

Lamberti-Hansa Brudermeister gewinnt Pokal

Bezirksbruderratssitzung am 15.03.2017

Immer im März findet die Bezirksbruderratssitzung des Bezirkes Münster Mauritz statt. Neben den Berichten aus den übergeordneten Gremien geben die Bruderschaften auch einen Rückblick auf die Aktionen des letzten Jahres sowie eine Vorausschau auf das aktuelle.

Unser Brudermeister Peter Gierse berichtete nochmals kurz vom letztjährigen Bundeskönigsfest, das seine und auch die Erwartungen der Bruderschaft noch übertroffen habe. Für den Jugendbereich erwähnte er die weit über 100 Ausbildungstage an denen unsere Mitglieder teilgenommen haben. Vermelden konnte er aus dem schießsportlichen Bereich, dass eine weitere aufgelegt schießende Mannschaft für die Rundenwettkämpfe gemeldet wurde. Nunmehr je zwei aufgelegt und freistehend schießende Luftgewehrmannschaften und eine Luftpistolenmannschaft. Da es der Bruderschaft relativ gut geht, ging er noch kurz auf die anstehende Generalversammlung ein, in der ein neuer zweiter Vorsitzender gewählt werden soll, sowie im Gegensatz zu anderen Bruderschaften und Vereinen nicht über eine Beitragserhöhung, sondern über eine Beitragssenkung entschieden wird.

Die starke arbeit im Bereich des Schießsports fand anerkennende Worte seitens des Bezirksschießmeisters Carlo Sonnabend. Denn auch in diesem Jahr stellt die Schützenbruderschaft Lamberti-Hansa wieder das größte Teilnehmerkontingent bei den Bezirksmeisterschaften.

Aber auch ein Bezirkspokalschießen steht mit auf der Tagesordnung. An diesem schießen die sechs Brudermeister oder ggf. ein Vertreter gegeneinander. Nachdem im letzten Jahr unser zweiter Brudermeister Robert Finke den Pokal gewann, ließ es sich Peter nicht nehmen in diesem Jahr wieder selbst zu schießen. Gegen die fünf Konkurrenten konnte er sich durchsetzen und der Bezirksbundesmeister Peter Heess überreichte Ihm in der Sitzung den Wanderpokal.

Lamberti- Hansa übernimmt Ämter im BdSJ Bezirk Münster Mauritz

Bezirksjungschützenratssitzung am 29.03.2017

Bereits seit ein paar Jahren sucht der Bezirksjungschützenvorstand des Bezirkes Münster Mauritz Nachfolger. Jetzt war es wieder soweit, dass der Vorstand erneut die Wahlen auf der Tagesordnung hatte. Lediglich der Bezirksfahnenschwenkermeister Carsten Wulfert, aus der Bruderschaft Lamberti-Hansa blieb im Amt.

Ohne Führung und Verlust der Eigenständigkeit – das konnte die Schützenbruderschaft Lamberti-Hansa nicht so ohne weiteres geschehen lassen. Somit fasste der ehemalige Bezirksjungschützenmeister Peter Georg Gierse den Entschluss hier tätig zu werden. Nachdem verschiedene Anfragen negativ beschieden wurden, und sich nur Mitglieder aus Lamberti-Hansa bereit erklärten, kam es wie es kommen musste.Für den als letztes noch zu besetzenden Posten des Bezirksjungschützenmeisters gab es keinen Bewerber, so dass Peter sich nochmals bereit erklärte, diesen Posten maximal für die Restzeit bis zum 31.12.2019 zu übernehmen.

Um nicht einen BdSJ Bezirksvorstand aus nur einer Bruderschaft zu haben, ließ sich Klemens Kordt von St. Josef Gelmer überzeugen, den Posten des Bezirksjungschützenschatzmeisters noch bis zum Ende der Wahlperiode (31.12.2019) weiter zu bekleiden.
Somit ergibt sich folgender Bezirksjungschützenvorstand:

Bezirksjungschützenmeister Peter Georg Gierse
Stellvertretender BezJM Manuel Roreger
BdSJ Bezirksschriftführer Christoph Lietz
BdSJ Bezirksschatzmeister Klemens Kordt
Bezirksfahnenschwenkermeister Carsten Wulfert

Als Kassenprüfer wurden die beiden bisherigen Bezirksvorsitzenden Jörn Flehinghaus und Jan Stadtbäumer aus der Schützenbruderschaft St. Hub. Pötterhoek gewählt. Wenngleich die Wahlen der wichtigste Punkt auf der Tagesordnung waren, gab es auch noch die Berichte aus den Bruderschaften, der bisherigen Amtsinhaber und über bevorstehende Aktionen der verschiedenen Ebenen.

Gelassenheit will gelernt sein

Schützenschwestern der Schützenbruderschaft Lamberti-Hansa erlernen Techniken zur Stressbewältigung

Ibbenbüren. Stress – eine weit verbreitete Plage der Bevölkerung. Auch in der Schützenbruderschaft Lamberti-Hansa v. 1863 kein Fremdwort, aber eine ernstzunehmende Gefahr, egal ob in der Familie, dem Beruf oder im Sport.
Stress kann auf Körper und Geist katastrophale Auswirkungen haben, wenn man nicht effektiv dagegen steuert.
Somit versammelten sich einige Frauen der Bruderschaft mit weiteren Frauen der Bruderschaft St. Wilhelmi Kinderhaus und der heiligen Familie Hamann Lutum am letzten Wochenende im Rahmen des Landesbezirkes Münster zu einem Entspannungsseminar.
Hauptziel war die Identifikation von Stressfaktoren und geeignete Strategien zur Stressbewältigung.
Neben Meditation, Atemtechnik, Traumreisen und progressiver Muskelent-spannung wurde auch theoretischer Unterricht durchgeführt.
Samstags morgens fuhren wir zum Aaseebad Ibbenbüren, wo dann spontan durch Yvonne Lotz (Schützenschwester der heiligen Familie Hamann Lutum) 15 Minuten Aquafitness angeleitet wurde. Im Anschluss daran hatte man die Möglichkeit noch zu saunieren oder sich die Zeit anderweitig im Spaßbad zu vertreiben.
Zwischen den Einheiten gab es Zeit sich in Ruhe zu unterhalten oder sich zurück zu ziehen.
Gegen Abend wurde die Gelegenheit genutzt, sich im gemütlichen Wohn-zimmer zu versammeln, um den Tag Revue passieren zu lassen.

Ein weiteres Entspannungsseminar wird geplant. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an unsere Bruderschaft.

Mitgliederversammlung des Fördervereins Lamberti-Hansa e.V.

Der Förderverein Lamberti-Hansa e. V. hatte seine Mitglieder zu einer außerordentlichen Versammlung am 08.01.2017 ins Pfarrer Eltrop Heim eingeladen. In der letzten Mitgliederversammlung am 20.11.2016 konnten einige Tagesordnungspunkte nicht abgehandelt werden. Deshalb waren jetzt die wichtigsten Punkte auf der Tagesordnung: Bericht des Kassierers, Bericht der Kassenprüfer mit dem Antrag auf Entlastung des Vorstandes und Neuwahlen bzw. Wiederwahlen.

Der Kassierer, Dieter Voigt, gab die Einnahmen und Ausgaben des Jahres 2015 bekannt. Nachdem die Kassenprüfer Carsten Wulfert und Peter Tumbrink eine ordnungsgemäße Buchführung bescheinigten, wurde der Vorstand entlastet.

Die 2. Vorsitzende Gisela Gierse und der Kassierer Dieter Voigt waren bereit, die Ämter weiter auszuüben. Sie wurden von der Versammlung wiedergewählt. Als neuer Kassenprüfer wurde Reinhard Markmann für 2 Jahre gewählt.

In der Versammlung am 20.11.2016 wurde bereits über eine Bezuschussung der gestellten Anträge für das Jahr 2016 entschieden. Der Förderverein unterstützt die Schützenbruderschaft Lamberti-Hansa e. V. bei der Förderung des traditionellen Brauchtums, der Jugendbildung und Jugendarbeit sowie des Sportes innerhalb der Schützenbruderschaft – z. B. Fahnenschlag, Schießsport, Gruppenleiterkurse und Ferienfreizeitseminare

Nikolausaktion der Schützenbruderschaft Lamberti-Hansa e.V.

Am 10.12.2016 war es mal wieder soweit, die Jungschützenabteilung der Schützenbruderschaft Lamberti-Hansa lud zum alljährlichen Weihnachtskaffee ein.
Viele Jung- und Altschützen sowie Freunde der Bruderschaft feierten mit. Zuerst besuchten wir das Weihnachtsmärchen der amateurbühne münster ost e.V., Schneewittchen und die sieben Zwerge. Dieses Märchen ist wirklich ein Spaß für Groß und Klein und begeisterte besonders unsere Jüngsten. Nach dem Märchen verteilten der 1. Vorsitzende Peter Gierse und der Jungschützenmeister Manuel Roreger Nikoläuse an alle Zuschauerkinder. Weihnachtstüten und Nikoläuse wurden selbstverständlich auch an unsere Jungschützen verteilt, hierfür kam extra der Nikolaus und richtete an jedes Kind ein paar nette Worte. Außerdem wurde den Kindern der Unterschied zwischen dem echten Nikolaus und dem Weihnachtsmann erklärt. Anschließend trafen wir uns alle im kleinen Saal im Pfarrer-Eltrop-Heim, wo wir bei heißen und kalten Getränken, einen schönen Nachmittag und Abend verbrachten. Ich danke allen, die dazu beigetragen haben, dass wir so einen schönen Tag miteinander verbringen konnten und wünsche allen eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit.

Frischer Wind in der Jugend

Jungschützen der Schützenbruderschaft Lamberti Hansa v. 1863 e.V. wählen neuen Jungschützenvorstand

jungschuetzenvorstand-herbst2016

v.links Reinhard Markmann, Manuel Roreger, Carsten Wulfert, Dominik Timmermann

Am 29.10.2016 trafen sich zahlreich die Jungschützen der Schützenbruderschaft Lamberti-Hansa v. 1863 e.V. im Saal des Pfarrer-Eltrop-Heims an der Wolbecker Strasse zur Jungschützenversammlung in 2. Halbjahr.

Hierbei wurden u.a. die Posten des Jungschützenmeisters, des stellv. Jungschützenmeisters (Restamtszeit) sowie des 1. Kassierers der Jugend neu gewählt, da die bisherigen Amtsinhaber nicht mehr zur Wiederwahl antraten.

Zum neuen Jungschützenmeister wurde Manuel Roreger gewählt.
Zum Stellvertreter in der Jugend wurde Carsten Wulfert gewählt. Er übernahm die Restamtszeit des bisherigen Amtsinhabers Christian Levers, der aus beruflichen Gründen kurzfristig sein Amt niederlegen musste.

Bei der Wahl des 1. Kassierer ließ sich der derzeitige 2. Kassierer der Jugend, Dominik Timmermann, wählen.
Dies hatte zur Folge, dass der 2. Kassierer der Jugend neu zu besetzen war. Hierbei erklärte sich Reinhard Markmann bereit, den Posten zu übernehmen.

Festlicher Königsball der Schützenbruderschaft Lamberti Hansa v. 1863 e.V.

foto-koenigsball-2016

Königspaar bei der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Peter Georg Gierse

Der Herbst ist da und damit auch die Zeit des Königsballs der Schützenbruderschaft Lamberti-Hansa v. 1863 e.V. unter der Regentschaft des Königs Carsten Wulfert mit seiner Ehefrau Britta.
Nach ihrem feierlichen Einmarsch mit Fahnen, Vorstand, Prinzessin Nina Markmann, Schülerprinz Rasmus Klaus und den Adjudantenpaaren wurde Ihnen zu Ehren von drei Fahnenschlägern der Fahnenschlag „Münsterländer Art“ dargeboten.

Im Anschluss daran begrüßte der 1. Vorsitzende der Bruderschaft, Peter Georg Gierse, die zahlreich erschienenen Gäste und Gastvereine und -bruderschaften, die der Einladung gefolgt sind.
Nach dem Ehrentanz des Königspaares sowie der anderen Königspaare anderer Vereine und Bruderschaften wurde Peter Tumbrink mit der silbernen Vereinsnadel für 25jährige Mitgliedschaft in der Schützenbruderschaft-Lamberti Hansa geehrt.

Des Weiteren wurden Dominik Timmermann der goldene Fahnenschlägerorden und Christoph Lietz das silbernen Verdienstkreuz des Bundes der historischen deutschen Schützenbruderschaften verliehen.

Auch Robert Finke, 2. Vorsitzender der Bruderschaft, konnte sich freuen:
Erstmals in der Geschichte der Bruderschaft wurde ihm für seine Leistungen um den Schießsport das Ehrenkreuz des Sport in Bronze feierlich durch Carlo Sonnabend, derzeitiger Bezirkschiessmeister in Münster-Mauritz, verliehen.
Ein gelungener Abend – unterstützt von DJ Torsten Matschke, der für Musik und somit für eine volle Tanzfläche bis in die frühen Morgenstunden sorgte.

Gekämpft und gewonnen

Carsten Wulfert ist neuer König der Schützenbruderschaft Lamberti Hansa von 1863 e.V./ Präses erhält Präsesorden der Bruderschaft

wp-1464457190734.jpg

Das Regentenjahr des Bundeskönigs Dominik Timmermann als König der Bruderschaft Lamberti Hansa hat an diesem Wochenende geendet.

Nun war es wieder an der Zeit neue Majestäten auszuschiessen.

Diese werden aufgrund einer nicht vorhandenen Vogelstange auf Schiessscheiben ausgeschossen. Demnach ist hier zur Erlangung der Königs– Prinzen- und Schülerprinzenwürde Ruhe und Schiessfertigkeit gefragt.

Mehrere Anwärter stellten sich dieser Herausforderung.

Während die Kinder auf der eigens für das Schützenfest aufgestellten Hüpfburg spielten und sich die Gäste an der Cafeteria den einen oder anderen Kuchen gönnten, schossen die Schützen um den Sieg.

Nach endlosen Durchgängen mit enstprechenden Stechen war es dann soweit: Der 1. Vorsitzende der Bruderschaft, Peter Georg Gierse, bzw. Schriftführer Peter Tumbrink verkündeten die Ergebnisse: Lesen Sie weiter »