Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!

Schützenfest 2018

Abschluss der Rundenwettkämpfe 2017/18

Zufriedene Bilanz in der Schießabteilung unserer Bruderschaft

Mit einem gemütlichen Grillabend wurde die Wettkampfsaison 2017/2018 am 23.05. abgeschlossen. Mit Würschen, Salat und ein paar Kaltgetränken bedankte sich die Bruderschaft bei den Schützen schwestern und Schützenbrüdern für die aktive Teilnahme an den Wettkämfen.

Doch kaum sind die Rundenwettkämpfe abgeschlossen, muss auch schon wieder in die Zukunft geschaut werden. Wer schießt in der nächsten Saison weiter, wie könnten die Mannschaftsaufstellungen aussehen und wie geht die Bruderschaft mit Neuerungen in den Wettkampfregeln um?

Neuerungen?! Ab den Rundenwettkämpfen 2018/19 darf jetzt in der Klasse der Aufgelegt Schützen schon ab 35 Jahre mitgeschossen werden. Für die Meisterschaften bleibt es weiterhin bei 45 Jahre. Dieses wurde auf der Schießmeisterbesprechung im LBZ Münster am 17.05. ebenso abgestimmt, wie auch die Abschlusstabellen der Rundenwettkämpfe 2017/18 nach 6 Wettkämpfen.

Lesen Sie weiter »

Lamberti-Hansa on Tour

Europaschützenfest in Neer (Holland)

Da unser Prinz Maximilian Frisch im letzten Jahr auf dem Landesschützenfest Bezirksprinz geworden war, bedeutete dieses gleichzeitig auch die Qualifikation für das in diesem Jahr stattfindende Europaprinzenschießen. Hierfür hat sich neben Max auch unser ehemaliger Bundeskönig Dominik Timmermann für das Europakönigsschießen qualifiziert.

Bereits vom 17.-19.03. haben sich Familie Gierse und Markmann vorab auf den Weg nach Neer gemacht, um die Gegend zu erkunden und einen passenden Zeltplatz zu finden. Schließlich sollen die beiden ja auch ein paar Begleiter an Ihrer Seite haben. Gesagt –Getan! Der Zeltplatz ist gebucht und ein paar Highlights sind desweiteren organisiert.  Schon jetzt freuen wir uns auf den Auftritt von Max und Dominik beim Europaschützenfest vom 17.-19.08.2018 in Neer (Holland) und gehen davon aus, dass jeder die Daumen drückt.  Der ein oder andere Platz ist im Zelt noch frei. Lesen Sie weiter »

Der frische Wind im Vorstand

Frühjahrsgeneralversammlung

Nun war es soweit, Anika Wilmsen die 2. Vorsitzende leitete aufgrund der Verhinderung des
1. die Frühjahrsgeneralversammlung

Am 16.03. fand die Frühjahrsgeneralversammlung der Schützenbruderschaft Lamberti-Hansa im Pfarrer-Eltrop-Heim an der Wolbecker Straße statt. Im Anschluss der Begrüßung und Verlesung des Protokolls der Herbstgeneralversammlung, sowie dem geistlichen Wort des Präses Robert Mensinck, wurden die weiteren Punkte der Tagesordnung angegangen. Für Irritationen sorgte der Geschäftsbericht des 1. Vorsitzenden Peter Georg Gierse, der im Gegensatz zu den anderen Jahren nicht nur die positiven Punkte des letzten Halbjahres verlauten ließ, sondern sich auch kritisch mit der Zukunft, insbesondere der immer stärker werdenden Bürokratie und Vorgaben von Staatlicher und Kirchlicher Seite befasste. Dieses führte zu einer regen Diskussion. Lesen Sie weiter »

Wintermärchen mit Nikolaus

Nikolausüberraschung der Schützenbruderschaft Lamberti Hansa v. 19863 e.V. beim Weihnachtsmärchen der amateurbühne Münster-Ost

Nikolaus der Diözese Münster im Vordergrund

Manuel Roreger und Carsten Wulfert beim Verteilen der Nikoläuse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei der Aufführung des Weihnachtsmärchens „Christine und der Kleiderschrank“ der amateurbühne Münster-Ost im Pfarrer-Eltrop-Heim der Kirchengemeinde St. Mauritz gab es für das junge Publikum im Anschluss an die Veranstaltung eine besondere Überraschung.

Jungschützenmeister Manuel Roreger, der im Wintermärchen als „Herr Pilz“ auftrat und Jungschützenkassierer Dominik Timmermann gingen im Anschluss an das Stück auf die Bühne und Dominik Timmermann erzählte den Kinder die Geschichte vom Nikolaus in der heutigen Zeit.

Danach verteilten Manuel Roreger und der 2. Schießmeister, Carsten Wulfert, die vom Bund der Sankt Sebastianus Schützenjugend herausgegeben Schoko-Nikoläuse (mit Mitra). Zum krönenden Abschluss wurden dann alle Mitglieder der Bruderschaft zum geselligen Abend bei heißem Kakao, Glühwein und diversen Köstlichkeiten eingeladen.

Grünkohl zur Stärkung

Schützenbruderschaft Lamberti Hansa v. 1863 e.V. hielt seine Herbstgeneralversammlung ab

Münster. Am 17.11. fand die Herbstgeneralversammlung der Schützenbruderschaft Lamberti-Hansa im Pfarrer-Eltrop-Heim an der Wolbecker Straße statt.

Präses Pastor Robert Mensick

Doch bevor es soweit war, fanden sich die Mitglieder der Bruderschaft ca. eine Stunde vorher zum alljährlichen Grünkohlessen mit Mettwürstchen ein.
Dies hatte Robert Finke mit seiner Ehefrau Tanja einen Tag vorher mit viel Liebe und Geschmack gekocht.
Im Anschluss begrüßte der 1. Vorsitzenden Peter Georg Gierse das Königspaar, Peter Tumbrink mit seiner Ehefrau Doris, unser Ehrenmitglied Günther Jäschke sowie unseren Präses Robert Mensinck.

Dieser verlas nach der Feststellung der Beschlussfähigkeit und Abnahme des Protokolls aus dem Frühjahr einen Ausschnitt aus dem Brief Papst Franziskus´, in dem er die Frage in den Raum stellte, „wie leben wir und wie leben die Armen?“. Des Weiteren bat er darum, die Armen mehr in den Blick zu nehmen und verwies nächstes Jahr auf den Katholikentag; hierzu bat Präses Pastor Mensinck um die Mitwirkung der Bruderschaft.

Danach standen mehrere Ämter innerhalb der Bruderschaft zur Wahl:
Aufgrund des Ausscheidens Karla Lietz vom Posten des Pressewartes, dass sie sich bisher mit Tanja Finke geteilt hatte, wurde Tanja Finke mit 4 Enthaltungen als Pressewart bestätigt.

Der 2. Schießmeister, Carsten Wulfert, wurde mit 6 Enthaltungen wiedergewählt, René Pannemann als 3. Schießmeister mit 4 Enthaltungen. Nun wurde noch ein 2. Kassenprüfer für die Hauptkasse gesucht. Iris Frey wurde mit 2 Enthaltungen in das Amt gewählt. Alle alten/neuen Amtsinhaber nahmen die Wahl an. Zu guter Letzt wurde über unsere Zukunft im Pfarrer-Eltrop-Heim diskutiert, da dieses im kommenden Jahr abgerissen werden soll.

Der 1. Vorsitzende Peter Georg Gierse beendete die Versammlung mit einem dreifachen Horrido….

Mitgliederversammlung des Fördervereins Lamberti-Hansa e.V.

Am 19.11.2017 trafen sich die Mitglieder des Fördervereins Lamberti – Hansa e.V. im Pfarrer Eltrop Heim zu ihrer Mitgliederversammlung.

Nachdem der 1. Vorsitzende Ralf Lietz die Anwesenden begrüßt hatte, wurden die einzelnen Tagesordnungspunkte abgearbeitet. Unter anderem gab der Kassierer Dieter Voigt die Einnahmen und Ausgaben innerhalb des Jahres 2016 bekannt.

Als Nachfolger für den nach zwei Jahren ausscheidenden Peter Tumbrink wurde Siegfried Knaup zum neuen Kassenprüfer gewählt.

Der wichtigste Punkt war aber die Abstimmung über die Bezuschussung der von der Schützenbruderschaft Lamberti – Hansa gestellten Anträge für das Jahr 2017. Einer Bezuschussung, entsprechend der Satzung, stand nichts im Wege.

So konnte die Förderung des Brauchtums, der Jugendarbeit und des Sports innerhalb der Schützenbruderschaft Lamberti – Hansa unterstützt werden, denn zu diesem Zweck wurde der Förderverein bereits am 27.06.1995 gegründet.

Außerdem wurde geprüft, ob bei den für das Jahr 2018 vorliegenden Anträgen die Voraussetzungen für eine Bezuschussung im nächsten Jahr vorliegen.

Zum Abschluss bedankte sich der Vorsitzende der Schützenbruderschaft Peter Georg Gierse bei dem Förderverein für die geleistete Arbeit und die Gute Zusammenarbeit.

Tatkräftige Schützen in den eigenen Reihen

Große Ehrungen auf dem Königsball der Schützenbruderschaft Lamberti Hansa von 1863 e.V.

Unser Königshaus: Prinz Maximilian Frisch mit Vanessa Weber, Ehrenpaar Carsten und Diana Levers, Königspaar Peter und Doris Tumbrink, Ehrenpaar Christian und Kerstin Möller sowie Schülerprinzessin Lea Jusczus

Im Oktober diesen Jahres feierte die Schützenbruderschaft Lamberti Hansa traditionell zu Ehren Ihres Königspaares Peter und Doris Tumbrink Ihren alljährlichen Königsball. Hierzu wurde viele befreundete Schützenbruderschaften und -vereine eingeladen, welche ein rauschendes Fest zusammen feierten.

Der Höhepunkt waren jedoch die Ehrungen, die durch den Brudermeister Peter Georg Gierse mit seiner Stellvertreterin Anika Wilmsen durchgeführt wurden. Hierbei wurden Petra Markmann und Carsten Wulfert aufgrund Ihrer 25jährigen Mitgliedschaft die silberne Vereinsnadel verliehen.

Des Weiteren erhielten Linda Roreger und Christian Levers für Ihre besonderen Verdienste rund um das Sommerlager den Jugendverdienstorden des BdSJ Diözesanverband Münster in Bronze.
Und zu guter Letzt wurden Tanja Finke und Petra Markmann, aufgrund Ihrer langjährigen Tätigkeiten rund um die Bruderschaft, der silberne Verdienstorden des BHDS verliehen.

Danach wurde von Seiten der jung gebliebenen Schützen zu Ehren des Königspaares ein Auftritt unter dem Motto „7 Zwerge reloaded“ präsentiert.
Dank der musikalischen Unterstützung unseres DJ Torsten Matschke, der Hilfe durch die abm, sowie der kulinarischen Köstlichkeiten von „Camp Cuisine“ wurde dieser Abend ein unvergessliches Ereignis…

 

Einladung Königsball 2017

Improvisation ist alles

Herbstfamilienfest der Schützenbruderschaft Lamberti-Hansa

Am 16. September fand traditionell das Herbstfamilienfest der Schützenbruderschaft Lamberti-Hansa statt. Gut 40 Schützen waren in der Gartenanlage „Flora“ an der August-Scheper-Strasse erschienen, um um die Würde des Vogelkönigs kämpften.

Hierbei ergab sich allerdings eine Änderung. Da aus organisatorischen Gründen kein Vogelschiessen stattfinden konnte, wurde der Kampf um die Würde des Vogelkönigs kurzerhand auf die elektronische Schiessanlage umgelegt. Jeder Schütze, der sich bereit erklärte, im Zweifelsfall auch Vogelkönig werden zu wollen, gab 5 Schüsse auf die elektronische Schiessscheibe ab.
Diese Treffer wurden dann zusammengezählt, sodass sich ein Ranking vom Besten bis zum letzten Schützen ergab.
Da ja neben dem Vogel auch noch Apfel, Zepter und Krone zur Strecke gebracht werden mussten, wurden die Gewinner anhand der jeweiligen Rankingnummer von der amtierenden Kinderkönigin gezogen.

Somit hatte jeder die Möglichkeit Vogelkönig zu werden. Aufgrund dessen erhielt den Apfel Robert Finke, das Zepter ging an Michael Wolf und die Krone an Ralf Lietz. Der Vogelkönig für dieses Jahr war letzten Endes Christoph Lietz, der unter tobenden Jubel gefeiert wurde.  In der Zwischenzeit wurde der Bruderschaftspokal ausgeschossen. Diesen gewann Carsten Wulfert nach einem packendem Kampf an der Biathlonanlage im Stechen Mitglied gegen Mitglied.

Als krönenden Abschluss hatten alle anwesenden Kinder bis elf Jahren die Möglichkeit bei Kinderarmbrustschiessen Kinderkönig und Kinderkönigin zu werden. Dieses Jahr wurden Finn Wendker und Celina Weber das neue Kinderkönigspaar. Nach Ende der Wettkämpfe liessen alle den Abend bei einem gemeinsamen Schnittzel/Pommes/Salat-Essen gemütlich ausklingen.